haarausfallWas hilft gegen Haarausfall oder immer dünner werdendem Haar? Gibt es ein Mittel was gegen Haarausfall wirklich hift? Plötzlicher und scheinbar unbegründeter Haarausfall stellt für Frauen und Männer gleichermaßen eine enorme Nervenbelastung dar.

Was können die Gründe für Haarausfall sein?

Bei dünner werdendem Haar oder Haarausfall sollte man jedoch nicht gleich in Panik verfallen, denn nicht immer sind die Gene an dem Dilemma schuld. Vielmals spielen Umwelteinflüsse oder falsche Pflegeprodukte oder gar ungünstige Ernährung eine tragende Rolle. Haare machen viel Arbeit, die man jedoch meist gern investiert, denn eine moderne Frisur oder auch sauber rasierte Körperstellen sorgen schnell für ein attraktives Äusseres.

Werden die Haare jedoch plötzlich und grundlos dünner oder fallen gar aus, würde man so ziemlich alles dafür geben um die gewohnte Haarpracht so schnell wie möglich wiederzuerlangen. Was bei Männern ab einem bestimmten Alter durchaus als normal gilt, kommt bei Frauen einer Katastrophe gleich. Glücklicherweise ist bei Frauen genetisch bedingter Haarausfall äusserst selten, dennoch nicht ganz ausgeschlossen.

Meist hat Haarausfall bei Frauen jedoch andere Ursachen, die oft ganz simpel sind und schnell behoben werden können. Die häufigste Ursache für Haarausfall, egal ob bei Männern oder Frauen, ist Stress. Vor allem wer ein hohes berufliches und familiäres Pensum zu bewältigen hat und sich nur wenig Zeit zur Entspannung gönnt, schädigt seine Haare. Durch übermäßigen Stress können sogar die Haarwurzeln derartig beschädigt werden, dass das einmal ausgefallene Haar vorerst nicht mehr nachwächst. Meistens wachsen die Haare später jedoch wieder nach. In jedem Fall sollte man übermäßigen Stress nach Möglichkeit vermeiden. Leider ist nicht nur Stress oder Schlafmangel Grund für ausfallende Haare.

Was ist zuerst zu tun, wenn die Haare ausfallen?

gegenhaarausfallEine häufig Ursache können falsche Pflegeprodukte sein. Vor allem das Shampoo kann verantwortlich für plötzlichen Verlust der Haare sein. Hier gilt: Sofort das Haarshampoo wechseln und sich zusätzlich noch vom Friseur des Vertrauens beraten lassen. Oft reicht diese Maßnahme schon aus um Haarausfall in den Griff zu bekommen. Ein nächster nicht zu unterschätzender Grund für Haarausfall kann eine fehlerhafte Ernährung sein. Unausgewogene Mahlzeiten, mangelnde Aufnahme von Vitaminen und zu wenig Flüssigkeit sind Erzfeinde für Haarwurzeln und Kopfhaut.

Allerdings kann man die Durchblutung der Kopfhaut durch gezielte Massagen fördern, dadurch bekommen die Haare mehr vitale Nährstoffe. Bezüglich der Mahlzeiten sollte man vor allem auf Vitamine vertrauen und besonders zink-, eisen-, biotin-, und selenreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen. Wichtig ist es bei relativ plötzlichem Haarausfall den Hautarzt zu konsultieren. Dieser kann die genaue Ursache des Haarausfalls herausfinden und den Betroffenen geeignete Behandlungsmöglichkeiten empfehlen.

Was gegen Haarausfall sicher nicht hilft, sind unüberlegte Frustkäufe angeblicher Wundermittel! Recherchieren Sie zuerst nach Ursachen und informieren Sie sich detailliert über eventuelle Produktlösungen.

haarausfall stoppen - haarausfall gestopptHaarausfall Stoppen  “Haarwachstum Statt Haarausfall” von Thomas Berg im Test- und Erfahrungsbericht

Webseite: Haarausfall Gestoppt

Bewertung:  haarausfall gestoppt - haarwachstum statt haarausfall

Garantie:  Geld-Zurück-Garantie 60 Tage

.

Den Haarausfall stoppen mit der richtigen Ernährung? Sollte es wirklich so einfach sein? Sicher, jeder der unter Haarausfall leidet sollte wissen, dass eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung den Haarausfall hinauszögern kann, doch gibt es eine spezielle Ernährungsweise welche sogar ein Haarwachstum an kahleren Kopfstellen erwirken kann?

Fest steht, dass Haare und insbesondere die Haarwurzeln eine Menge Vitamine benötigen um gesund zu bleiben…

Haar und Kopfhaut sind tagtäglich einer enormen Belastung (chemische Pflegemittel, Witterung, Chemie in Lebensmitteln etc.) welche allesamt – und natürlich abhängig von Stoffwechsel und genetischer Veranlagung – dem Ausfallen der Haare gefährlichen Nährboden bieten.

 

Haarausfall Stoppen – Der Ratgeber im Test

Genau hier setzt der Ratgeber “Haarwachstum Statt Haarausfall – Die Ur-Formel Gegen Haarausfall” von Erfolgsautor Thomas Berg an. Berg, der selbst lange Zeit unter Haarausfall und daraus resultierenden depressiven Stimmungen zu leiden hatte, wollte sich nicht mit seinem Haarausfall abfinden und begann damit intensive Recherchen und Selbstversuche anzustellen. Schließlich ist es ihm gelungen, wie er selbst behauptet, die Ernährung so umzustellen, dass der Haarausfall tatsächlich gestoppt werden kann und sogar das Wachstum neuer Haare möglich wird.

Natürlich ist bei derartigen Behauptungen stets Vorsicht geboten, denn würde es ein Patentrezept gegen Haarausfall geben, gäbe es keine unfreiwilligen Kahlköpfe mehr…

Beim Durcharbeiten von “Haarwachstum Statt Haarausfall” wird man jedoch positiv überrascht. Tatsächlich bekommt man es mit einer wertvollen und hervorragend strukturierten Schritt-für-Schritt Anleitung zu tun. Der Autor Thomas Berg versteht es ausgezeichnet den Leser feinfühlig durch eine stichhaltige Ernährungsstrategie zu führen und dabei gleichzeitig noch auf psychologisch hohem Niveau zu arbeiten.

Geboten werden unter anderem:

  • eine umfangreiche Liste der Lebensmittel die den Haarausfall provozieren
  • psychologische Tricks für das richtige Bewusstsein zum Umstellungsprozess
  • vergessene Ursachen von Haarausfall und wie man sie im Keim ersticken kann
  • chemische Produkte und Kosmetikas die es zu vermeiden gilt
  • Ernährungsleitfaden zur effektiven Vorbeugung gegen Haarausfall
  • bewährtes Basenkonzept Thomas Berg’s Advisors
  • natürliche Mittel zur besseren Kopfhautdurchblutung & Haarwurzelversorgung

Summa summarum bietet “Haarwachstum Statt Haarausfall” eine gelungene Anleitung zum Stoppen des Haarausfalls bzw. der Gesundung von Kopfhaut und Haarwurzel. Das Beste daran: Die Mittel und Techniken basieren auf 100%-ig natürlicher Grundlage und sorgen gleichzeitig für einen gesünderen Lifestyle, mehr Lebensfreude und Wohlbefinden.

Kann jeder mit dem Ratgeber seinen Haarausfall stoppen? Nun, es wäre vermessen zu behaupten, dass mit dem Guide ein Allheilmittel gefunden ist (bedenkt man die individuellen genetischen Bedingungen, Stoffwechsel usw.) aber dennoch sind die Chancen auf Erfolg durch die fundierten Techniken außergewöhnlich hoch.

Als Fazit lässt sich also festhalten, dass der Ratgeber ohne arge Bedenken zu empfehlen ist. Mit der Geld-Zurück-Garantie nimmt der Autor ja bereits jedes Risiko aus dem Kauf.

> Haarausfall Stoppen – HIER Geht’s Zum Sofort-Download…

 

Welche Mittel gegen Haarausfall kosten nichts und können sofort angewandt werden? Menschen mit dünnem Haar sollten sich früh bewusst sein, dass ihre Kopfhaut mehr Pflege und Hingabe verlangt als die Kopfhaut anderer Menschen. So kann man den Haarausfall relativ lange herauszögern. Fallen die Haare jedoch völlig plötzlich und unerwartet aus, gibt es einige Dinge die man mit relativ wenig Aufwand und Chemie unbedingt ausprobieren sollte.

Wir stellen Ihnen hier 7 dieser Mittel vor:

1. Massieren Sie Ihren Kopf in regelmäßigen Abständen um die Blut- und Sauerstoffzirkulation in der Kopfhaut anzuregen. Besonders bietet sich dies bei ausgieben Duschen an. Achten Sie darauf das die Wassertemperatur fast die Schmerzgrenze erreicht.

2. Halten Sie Kopf und Kopfhaut stets warm.Verwenden Sie eine Kopfbedeckung wenn Sie aus dem Haus gehen und meiden Sie extreme Witterungsbedingungen, wie Regen und starken Wind.

3. Wechseln Sie Ihre Haarpflegprodukte. Tauschen Sie einfach Ihr Shampoo gegen ein anderes aus. Mit Haarspray oder Gel sollten Sie extrem vorsichtig umgehen, am besten jedoch ganz darauf verzichten.

4. Reduzieren Sie Ihren Stress auf ein Minimum. Wenn nötig führen Sie eine genaue Stressanalyse durch um herauszufinden was genaud den Stress verursacht. Stress ist nicht gleichzusetzen mit viel Arbeit sondern mit dem Gefühl überfordert zu sein. Beraten Sie sich über Meditation und Hypnose.

5. Investieren Sie generell mehr Zeit in Ihre Haarpflege. Verwenden Sie Pflegespülung (Conditioner) und in regelmäßigen Abständen auch Haarpackungen. Vermeiden Sie außerdem Alkohol.

6. Haarwurzeln benötigen Nährstoffe, Sauerstoff und Blut. Vermeiden Sie also zu viel Süßes und schwere Speisen. Verteilen Sie zudem viele Kleine Mahlzeiten über den Tag.

7. Lassen Sie Ihren Testosteronhaushalt überprüfen: Sinkt der Wert unter 12 nmol/l, so gilt man als behandlungsbedürftig. Zu Testosteronmangel kann neben genetischen Gründen folgende Ursachen haben: Übergewicht, Stress, Drogen, Alkohol, übertriebene/s  Dieäten/Fasten, langfristige Einnahme von Medikamenten.

Jedes dieser 7 Mittel gegen Haarausfall kann helfen.

Haben Sie schon einmal etwas von der AC Therapie gehört? Es handelt sich hierbei um eine wirksame Methode um den Haarausfall effizient zu bekämpfen. Die häufigste Ursache für Haarausfall ist bekanntlich Stress bzw. erbliche Veranlagung. Folgendes Video erklärt sehr gut wie durch die AC Therapie Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Kopfhaut bzw. Haarwurzeln angeregt werden können.

Die Behandlung an sich ist mittlerweile sehr ausgereift und kompetent. Mein Tipp: Lassen Sie sich ausgiebig beraten und setzen sie sich persönlich mit behandelten Patienten (über Foren o. ä) in Verbindung, denn ca. 750 € sind schliesslich kein Pappenstiel. Nach diesen ausgiebigen Recherchen kann die AC Therapie durchaus eine Alternative sein, den Haarausfall zu bekämpfen.

Der Markt bietet eine wahre Flut an Produkten gegen Haarausfall. Halten diese Produkte auch was sie versprechen? Mitunter hört man von wundersamen Erfahrungsberichten über plötzlich zurückgewonnener Haarpracht aber auch von puren Placebomitteln welche das Haar allerhöchstens gut riechen lassen. Selbst beängstigende Geschichten über kompletten Haarausfall innerhalb weniger Wochen oder entstehende Krankheiten der Kopfhaut sind keine Seltenheit.

Im Folgenden finden Sie Produkte die zur Zeit Erfolg versprechen

und sich hoher Beliebtheit erfreuen:

Priorin von Beyer

Priorin ist ein Gemisch aus Hirsefrüchten, L-Cystin und Calciumpantothenat. Obwohl die genaue Wirkungsweise unbekannt ist, konnte nach Tests tatsächliche Wirkung nachgewiesen werden. Der Anteil der Haare in der Wachstumsphase steigt an und der fortschreitende Haarausfall wird verlangsamt. Vorsicht: Niemals die Kapseln aufbrechen denn so löst sich er Wirkstoff zu früh und die Wirkung verpufft.

Seborin von Schwarzkopf

Aktiviert die Haarwurzeln und  erhöht den Energieumsatz der Haarwurzeln.  Der Hersteller versprich erblich bedingten Haarausfall um bis zu 20%. Seborin zeigt sich in den Topseller-Listen enorm weit oben und erfreut sich hoher Kundenzufriedenheit. Nachteil: ziemliches Brennen der Kopfhaut.

Vitalfan von Rene Furterer

Hauptinhaltsstoff ist Kresse-Trockenextract mit hohen Aminosäurengehalt welcher die Keratinproduktion fördert  und die  Kopfhaut stimuliert.  Durch die Zufuhr von Vitamin PP, B6 und B8 werden Struktur und Vitalität des Haars gestärkt sowie Talabsonderungen der Kopfhaut reguliert. René Furterer ist Spezialist für Haarpflege mit Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen.

Inneov Homme

Wirkt direkt an der Haarwurzel – dort, wo das Haar verankert ist. Inhaltsstoffe sind Pinien-Phytosterolen, Taurin, Zink und Katechinen. Inneov Homme bewirkt eine Verlangsamung des Haarausfalls und eine Verbesserung der Haardichte. Eine Kundenstimme: “Dieses Präparat lässt wirklich die Haare schneller wachsen und sie haben auch mehr Volumen. Die ersten Resultate konnte ich nach drei Wochen feststellen.”

Loreal Expert Aminexil

Diese Produkt wurde entwickelt, um der vorzeitigen Erschöpfung der Haarwurzel entgegenzuwirken und eine bessere Verankerung des Haares zu ermöglichen. Die multivitaminhaltige Formel unterstützt die Haarwurzel und deren Aktivität. Sehr beliebt bereits seit 3 Jahren.

Ervamatin Haarlotion

Ervamatin besteht aus rein pflanzlichen Grundstoffen und enthält kaum signifikante Chemikalien Die Wirkstoffe dieser Haarpflege basieren auf reinem ionisiertem Mineralquellwasser und den 100% igen Extrakten verschiedener Pflanzen aus dem brasilianischen Regenwald. Für erste Erfolge braucht es ca. 3 Monate, wenn sich ein erster Flaum an kahlen Stellen bildet und systematisch kräftiger wird.

Plantur 39 von Dr. Bielefeld

Die Spezialkur für Frauen. Die Außen/Innen Kur besteht aus Ampullen für die äußere Anwendung (hochkonzentriertes Coffein, das schnell bis in den Haarfollikel vordringt) sowie zur Einnahme (Vitalstoffe, Spurenelemente und Traubenkernextrakt unterstützen die optimale Versorgung der Haarwurzel).

Basische Haarbodenpackung

Die Inhalsstoffe sind Cystein, Algen, Sericin, Ingwer, ätherische Öle von Mandarine, Tangerine und Lavendel. Die Haarbodenpackung ist eine Neuentwicklung, jedoch bereits äußerst beliebt und hilft zur kräftigenden Pflege von Haar und Haarboden.

6-Wochen Kur von Vicopura

Bestehend aus basischem Shampoo (entsäuert die Kopfhaut), natürlichem Haarwuchsmittel (Vital Fluid ist ein naturbelassenes Nährstoff-Konzentrat), Mineralstoffen (Sango Meereskorallen gegen Übersäuerung des Körpers) sowie dem Basenbad (Entsäuerung und Stoffwechselanregung).

*Die empfohlenen Produkte stellen keine Kaufaufforderung dar, sondern dienen lediglich der Information.

Was hilft gegen Haarausfall

Hilfe, meine Haare werden dünner und dünner! Wie ein Schock trifft es viele wenn innerhalb von wenigen Monaten die Haare auffällig dünner werden. Wie jedoch kann man  dem Problem entgegewirken?

Pflegen Sie ihr Haar so gut es geht: Salzwasser, Talg, Schmutz und Produktablagerungen können das Haar arg belasten, und dünner aussehen lassen. Scheuen Sie sich nicht vor dem Einsatz von Farben. Gefärbtes Haar sieht voller aus, weil sich Farbe direkt am Haar anlagert. Die Folge ist scheinbar mehr Volumen. Dabei können Sie ruhig Ihre natürliche Haarfarbe wählen. Natürlich ist eine gesunde Kopfhaut Grundvoraussetzung für “glückliche” Haarwurzeln.

Zusätzlich ist es ratsam, die Haare zu föhnen Wenn man das Haar an der Luft trocknen lässt, scheint es dünner. Lassen Sie die Haare jedoch nicht zu heiß werden, denn so fügen Sie ernsten Schaden zu: 20 cm Abstand bei mittlerer Föhnstufe reichen vollkommen aus. Vermeiden Sie schwere Gels und Wachsprodukte. Erzeugnisse mit leichten Formulierungen, z. B.  Sprays, Mousses und spezielle Volumenproduke.

Können Sie sich mit Bärtchen vorstellen? Dies kann ein hervorragendes Ablenkungsmanöver sein. Wenn das Haar auf dem Kopf dünner wird, kann ein modisches Bärtchen völlig  neuen Charakter verleihen. Seien Sie außerdem zärtlich  zu Haar und Kopfhaut. Rubbeln Sie nicht zu arg mit dem Handtuch und vermeiden Sie kratzen und unbewusstes Herumfummel. Dies kann unter Umständen die Haarfollikel schädigen und sogar zu Haarbruch führen.

Der beste Zeitpunkt um Haare schätzen zu lernen ist wenn sie dünner werden oder ausfallen. Wenn Sie an Ihrem Haar hängen, wollen Sie es so lange wie möglich behalten. Also fangen Sie nicht erst an etwas zu unternehmen, wenn es zu spät ist.

Kleine Tricks kombiniert mit viel Pflege und Sorgfalt können manchmal wahre Wunder vollbringen, und das Positve an Haarausfall  oder dünner werdenden Haaren ist: Man stirbt nicht davon.

Die Wissenschaft hat glücklicherweise im Laufe der Jahre herausgefunden, wie genau Haar und Kopfhaut strukturiert sind und Produkte erarbeitet, welche auf die Stimulierung des Haarwuchses abzielen. Resultate sind Haarwuchsmittel, die das Potential haben können, gezielt dort anzusetzen wo das Problem Haarausfall entsteht: direkt auf der Kopfhaut.

.

Was gegen Haarausfall auf Anhieb hilft lässt sich schwer sagen. Zu unterschiedlich ist die individuelle Situation (Gene, Ernährung, Gesundheitszustand, Hauttyp usw.) jedes Einzelnen. Nützliche Tipps gegen Haarausfall gibt es jedoch jede Menge und Sie sollten sich nicht davor scheuen so viel wie möglich davon auszubrobieren.

Bei nahezu jedem zweiten Mann wird das Haupthaar im Laufe der Zeit dünner. Trotz prominenter Glatzenträger wie Sean Connery oder Heiner Lauterbach will man sich als Mann damit nicht abfinden. Haarwuchsmittel stehen also bei einer Vielzahl von Männern ganz weit oben. Vielmals bleiben die Erfolge aus, denn unter den Herstellern von Haarwuchsmitteln findet man mehr schwarze Schafe als weiße. Dennoch gibt es ein paar Mittel, die den anlagebedingten Haarausfall bei wirksam bekämpfen können.

Wissenschaft oder lieber Hausmittel?

Bevor man sich allerdings wild und planlos auf chemische Produkte stürzt, sollte man die Natur als Helferlein zu Rate ziehen.  Zum Beispiel können Kräuter bei Haarausfall hilfreich sein. Quendel z. B. bewirkt, dass sich die Kopfhaut zusammenzieht. Der gekochte Sud kann zur Verdünnung des Shampoos beigefügt werden. Ein weiteres hervorragendes Naturprodukt ist Zinnkraut-Kräutertee (durch seinen hohen Gehalt an Kieselsäure). Wer möchte, kann außerdem Lavendel-Tinkturen eine Chance geben.  Zubereitung: Einen Esslöffel Lavendelblüten mit ¼ Liter klarem Obstschnaps zehn Tage ansetzen und in warmer Umgebung lagern. Danach filtern und als Haartinktur verwenden.

Tipps gegen Haarausfall – Hilfe von Mutter Natur

Ebenso wirken gegen Haarausfall ätherische Öle, die dem Shampoo hinzufügt werden können. Zum Beispiel Neroli, das insgesamt bei empfindlicher Haut zum Einsatz kommt. Weitere Öle, die bei Haarausfall verwendet werden: Rosmarin, Thymian und Teebaumöl. Auf jeden Fall sollte bei den Fabrikaten unbedingt auf gute Qualität geachtet werden. Ganz billig sind diese hochwertigen Öle allerdings nicht.

Ist der diffuse Haarausfall mit Ernährungsumstellung und Massagen nicht in den Griff zu bekommen, dann sollten Sie beginnen den Markt der chemischen Mittel zu sondieren. Achten Sie dabei genau auf die Inhaltsstoffe dieser Produkte und bedenken Sie: Je mehr Inhaltsstoffe, desto mehr wird der Körper belastet.

Einen überdurchschnittlichen Erfolg kann seit einiger Zeit die Marke Capris verzeichnen. Hier werden weitgehend  natürliche Stoffe verwendet und auf einander abgestimmt. Zum Beispiel zeigt die Kombination aus Aminosäuren (Arginin, Citrullin und Ornithin) sowie Sojaprotein, Zink und Biotin erstaunliche Ergebnisse.

Auf der Homepage des Anbieters finden Sie weitere Tipps gegen Haarausfall.

.

.

.

.

.

.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.